SPD Holzwickede - Düsseldorfer Weg 40 - 59439 Holzwickede - frederik.bald@yahoo.de

Antrag auf Überplanung des Verkehrskonzeptes in Bezug auf den Wohnpark Emscherquelle

Im Nachgang zur Sitzung des Planungs- und Bauausschusses beantragt die SPD Fraktion das Verkehrskonzept in Bezug auf den Wohnpark Emscherquelle zu überdenken, bzw. zu überplanen.
Wir möchten hier den Fokus auf die Sölder Str. legen. Wir sehen die Ambivalenz zwischen einem bestehenden Verkehrsgutachten, welches zu dem Ergebnis kommt, dass das neue Wohngebiet verkehrstechnisch gar nicht „auffällig“ wird. Auf der anderen Seite ist das subjektive Empfinden der Anwohner, die eine höhere verkehrliche Belastung befürchten, welches in der entsprechenden Sitzung des Planungs- und Bauausschusses deutlich geworden ist.

Uns sind drei mögliche Schritte wichtig, die nochmals diskutiert und fachlich bewertet werden müssen:

  1. Der geplante Kreisel am Breiten Weg/Sölder Str. kann unserer Meinung nach entfallen.
  2. Die Sölder Str. sollte nach den vorliegenden Plänen des Verkehrskonzeptes der Bergischen Universität umzusetzen.

Hier wird auf den Seiten 49 ff. empfohlen, eine Maßnahmenkombination einzusetzen, die einerseits das Parken ordnet und andererseits dazu beiträgt, dass die vorgeschriebene Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h eingehalten wird. Die entsprechende Abbildung aus dem Verkehrsgutachten fügen wir diesem Antrag bei.

  1. Es ist zu überprüfen, ob eine Ampelanlage an der Kreuzung Sölder Str/Hauptstr. zielführend ist und zu einem besseren Verkehrsfluss beitragen kann.

Diese Themen könnten zunächst in der bestehenden Arbeitsgruppe „Wohnpark Emscherquelle“ mit dem Investor vordiskutiert werden. Dieser hat ja bekanntlich zugesagt ein eigenes Verkehrskonzept zu erstellen. Die Ergebnisse liegen bestimmt mittlerweile vor. Daher bitten wir darum, die Arbeitsgruppe zu diesem Thema einzuladen.