Allgemein

Antrag der SPD-Ratsfraktion zur Unterbringung und Integration von Flüchtlingen

Die SPD-Ratsfraktion beantrag, dass die Rausinger-Halle und das Sportlerheim in Opherdicke wieder umgehend ihrer ursprünglichen Nutzung zuzuführen ist, damit die Vereine und Verbände dort ihre gewohnten Veranstaltungen durchführen können.

Möglich wird dies durch die Fertigstellung der Unterkunft im ehemaligen Militärgelände in Opherdicke.

Aufgrund der aktuellen Flüchtlingszuweisungen, die seit Anfang Februar faktisch bei Null liegen, scheint dies für uns der richtige Zeitpunkt zu sein.

Darüber hinaus wird beantragt, aufgrund der aktuellen Situation die Konzeption der Modulbauten zu überdenken. Hier muss es doch möglich sein, neben der allgemeinen Flüchtlingsunterbringung einen Teil der Gebäudekörper mit kleinen Wohnungen auszustatten, um den anerkannten Flüchtlingen einen Umzug in die eigenen vier Wände zu ermöglichen und somit deren Integration zu fördern.

Der aktuelle Wohnungsmarkt in unserer Gemeinde kann solch ein Wohnungsangebot im Moment nicht vorhalten.