Aktuelles

Antrag: Parksituation in der Buchholzstraße

Im nördlichen Teil der Buchholzstraße, von der Opherdicker Straße bis zur Einmündung in die Dudenrother Straße, ist die Parksituation als suboptimal zu bezeichnen.

Hier wird oft von Anwohnern beobachtet, dass auf beiden Straßenseiten geparkt wird und es deswegen oft für den öffentlichen Nahverkehr äußerst schwierig ist, dieses Stück zu passieren. Ferner ist auf der westlichen Seite eine Haltestelle, die nicht näher gekennzeichnet ist. Hier ist es gelegentlich zur Erhebung eines Verwarnungsgeldes bei dort parkenden Autos gekommen.

Die Ratsfraktion der SPD Holzwickede beantragt:

  1. Die Möglichkeit des aufgesattelten Parkens in dem bezeichneten Bereich zu prüfen, d.h. entsprechende Kennzeichnungen hälftig auf dem Gehweg anzubringen, um dort ein platzsparendes Parken offiziell zu ermöglichen.
  2. Die vorhandene Bushaltestelle entsprechend auf der Straßenfläche zu markieren, damit es in diesem Bereich nicht zu unnötigen Verwarnungsgeldern kommen muss.

Über diesen Antrag berät der Verkehrsausschuss am 18.03.2015.